Eigentlich war uns erklärtes Ziel für diesen Tag dann eher eine alte stillgelegte Zeche. Leider war aber dort so viel los, daß wir lieber zu diesem tollen Lostplace gefahren sind. Auf der ehm. Industriebrache konnten wir wieder eindrucksvoll feststellen wir die Gebäude durch Vandalismus und Brandstiftung nachhaltig beschädigt werden. Die Metallratten sorgen für den Rest. Was uns allerdings erstaunt war die Menge an Privat und Arbeitskleidung die überall am Boden der Umkleide verteilt herumlag als wenn die Firma im laufenden Betrieb zwischen 1994-1997 geschlossen hätte. Alte Lohnbescheinigungen sowie Lohnsteuernachweise verstärkten diesen Eindruck.

Als wir am Ende unseres Tages wieder zu Zeche zurückkehren weil mein Kollege dort von seiner Frau abgeholt werden sollte und nochmals zur Überbrückung der Wartezeit zur Zeche gingen konnten wir sehen warum an Morgen dort so viel Verkehr war. Denn in der Nacht hatten ein paar Subjekte auf dem angrenzenden Gelände das Vereinshaus eine „Bergbau“ Vereins feuer gelegt und dieses war bis auf die Grundmauern niedergebrannt, und nach dem wir nun 2 Mal an diesem Objekt gesehen worden waren wurde durch die Ordnunghüter unsere Personalien sichergestellt.

Ich persönlich kann mir garnicht erklären was den Leuten dabei abgeht irgendwelche ehm. Industie und Fabrikgebäude mit bewegter Geschichte herunter zu brennen, wo sie ja seit Jahrzehnten als Zeitzeugen für den industriellen Aufschwung standen als auch für den Niedergang der Schwerindustrie in Deutschland stehen.


Bei bestem Wetter waren wir wiedermal auf einem tollen & bunten Japantag mit abschließenden Feuerwerk. Die Stimmung war wie immer etwas ganz besonderes denn hier spielt es irgendwie keine Rolle wo her man kommt oder wie alt man ist, jeder ist gerne gesehen und man kommt schnell in Gespräch. Das Schwül-Warme Wetter brachte aber auch den ein oder anderen schnell an den Rand einen Kreislaufzusammenbruch und nur Redbull oder Cola helfen da nicht viel, deshalb war ich schon bald mein Wasser los aber auch andere halfen mit Decken oder Schirmen und das macht eine Fest aus, man steht zusammen.
„Free Hugs“ gab es wieder überall… und so fühlten wir uns schnell willkommen an diesem bunten Fest teil zu nehmen. Ich habe das Gefühl das es noch bunter ist als beim letzten mal.
UND „Nein“ Manga-Fan und Cosplayer sind keine Randerscheinung oder Minderheit sie habe diese Veranstaltung schließlich dominiert!

DANKE für die tolle Stimmung!

 

 

Wir waren heute wieder mit 8 Leuten im Untergrund einer deutsch Großstadt unterwegs, wahnsinn was man da so alles Entdeckt, teilweise gingen wir durch Keller in denen man schon wieder neue Fundamente und Anlagen gebaute hatte die man aus verschiedenen Gründen nicht im eigenen Gebäude wollte. Immer wieder waren stark verfallene Gebäudeteile und Fundamente an moderne neue Gebäude nahtlos an und in einander gebaut worden, das Labyrinth war mehrere Kilometer lang an einigen Stellen konnte man nur schwer passieren, was ein toller Ausflug.

Kamera: SJ8000
Leider habe ich alles in 4k aufgenommen deshalb funktioniert der Antiwackler nicht so gut…
Musik: Troyboi – Afterhours ft Diplo Nina Sky (QUIX REMIX)

Quelle: Petzl.com

Sicherheitswarnung: böswillige Veränderung von ASPIR-Gurten

Sicherheitswarnung Im Internet werden derzeit böswillig modifizierte ASPIR-Klettergurte von Petzl zum Verkauf angeboten. Sie stellen eine Lebensgefahr dar.

22 April 2016

 

Klettern

Harnais ASPIR de série

Die Fakten

Petzl wurde am 6. April 2016 von den Behörden darauf hingewiesen, dass bei eBay modifizierte ASPIR-Gurte von Petzl (C24) zum Verkauf angeboten werden. Die neuwertigen oder wenig benutzten Gurte wurden von dritten Personen modifiziert. Diese Produkte wurden beschlagnahmt, die unverzügliche Einstellung des Verkaufs bei eBay gefordert und ein Gerichtsverfahren eingeleitet.

Achtung Lebensgefahr!

Die Sicherheitsgurtbänder der Beinschlaufen oder des Hüftgurts der modifizierten ASPIR-Gurte wurden durchgeschnitten und wieder zusammengenäht (Siehe Foto unten).

Coutures ajoutées sur harnais ASPIR modifié.

Nähte eines modifizierten ASPIR-Gurts (C24). Diese Nähte sind am Original-ASPIR-Gurt nicht vorhanden.

Die technischen Modifizierungen beeinträchtigen in erheblicher Weise die Festigkeit der Gurte, so dass diese unsere internen Sicherheitsanforderungen sowie die gesetzlichen Anforderungen nicht mehr erfüllen. Die an den beschlagnahmten Gurten durchgeführten Tests haben gezeigt, dass die nachträglich ausgeführten Nähte beim geringsten Zug reißen können: der Bruch erfolgt bereits bei 2 kN (200 kg) anstelle der geforderten 15 kN (1500 kg).

Die modifizierten ASPIR-Gurte stellen eine Lebensgefahr für den Anwender dar. Sie müssen zerstört und entsorgt werden.

Sie besitzen einen ASPIR-Gurt?

1. Wenn der Gurt über das offizielle Fachhändlernetz von Petzl erworben wurde, haben Sie einen Original-ASPIR-Gurt von Petzl: Dieser ist konform.
2. Der Gurt wurde außerhalb des offiziellen Fachhändlernetzes von Petzl auf Marktplätzen wie z.B. eBay gekauft: 
– Überprüfen Sie den Gurt auf eine nachträglich zugefügte Naht, indem Sie die Gurtbänder der Beinschlaufen und des Hüftgurts (siehe Fotos) über die gesamte Länge kontrollieren. Wenn Sie auch nur den geringsten Zweifel haben, senden Sie uns ein Foto zur Überprüfung (aftersales@petzl.com) oder kontaktieren Sie Ihren örtlichen Petzl-Fachhändler.
– Falls Ihr Gurt die nachträglich ausgeführte Naht aufweist, benutzen Sie den Gurt nicht mehr, zerstören und entsorgen Sie ihn und setzen Sie Petzl darüber in Kenntnis (aftersales@petzl.com).

Wie kann ich sicher sein ein Original-Produkt von Petzl zu kaufen?

Die Produkte der Marke Petzl werden ausschließlich über ein offizielles Netz von Distributoren und autorisierten Fachhändlern vertrieben. Wenn Sie Ihre Produkte über dieses Vertriebsnetz kaufen, haben Sie die Garantie, ein Original-Produkt von Petzl zu erwerben.

Die Modifizierung eines Sicherheitsprodukts ist nicht zulässig.

Die an diesen Gurten durchgeführten unverantwortlichen Modifizierungen sind schockierend und stellen eine Lebensgefahr für die Anwender dar. Es ist daher unsere Aufgabe, unsere Kunden und Anwender vor diesen böswilligen Beschädigungen zu warnen. Bitte verbreiten Sie diese Information in Ihrem Bekanntenkreis.

Den Distributor und die Fachhändler in Ihrem Land finden Sie auf unserer Website.

Nach dem uns heute von netten „UEx“lern noch ein schöner Hotspot gezeigt wurde konnten wir diesen ein wenig Spoilern. Wir immer bekommt ihr keine Ortsangaben und nennt diese bitte auch nicht wenn ihr ihr kennt. Danke.

Genießt die tollen Bilder und schaut euch ruhig mal bei euch so um!

Musik : Koresma – Bridges
Kamera: Extral 4k
Licht: Akku LED 20W Coolwhite… ( für diese Hallen zu wenig )

 

Quelle: Petzl.com

Informationen bezüglich möglicher Risse am mitlaufenden Auffanggerät ASAP LOCK

Erstellt am 30. März 2016 - Bei der Überprüfung seiner Ausrüstung hat ein Kunde Risse an den rostfreien Stahlarmen von drei ASAP LOCK festgestellt.
Die drei schadhaften Produkte werden derzeit zur Untersuchung an Petzl zurückgesandt.

18. April 2016

 

Zugang mit Seil und Beengte Räume

asap-lock-user

 

Von Petzl eingeleitete Sofortmaßnahmen

  • Wir haben unseren Lagerbestand überprüft und konnten dabei an keinem ASAP LOCK Risse am Verbindungsarm feststellen.
  • Wir haben eine Überprüfung im Herstellungswerk des ASAP LOCK durchgeführt. Die Qualitätsprüfer, die jedes ASAP LOCK vor der Verpackung kontrollieren, haben dieses Problem noch nie gesehen.
  • Wir haben eine technische Untersuchung veranlasst, um die Ursache dieses außergewöhnlichen Vorkommnisses zu ermitteln.

 

  

Einschätzung der Risiken für die Anwender

Extremtests:

  • Wir haben die beiden Verbindungsarme aus rostfreiem Stahl absichtlich beschädigt, um die potenziellen Risse zu simulieren. 

/asap-lock-test-review.jpg

Ein absichtlich beschädigtes ASAP LOCK (vor dem Test)

  • Wir haben einen Test gemäß der Norm EN 12841 unter Verwendung eines Petzl PARALLEL-Seils 10,5 mm und eines Petzl ASAP’SORBER-Verbindungsmittels durchgeführt.
  • Wir haben eine statische Zugprüfung unter Verwendung eines Petzl PARALLEL-Seils 10,5 mm durchgeführt. 

Ergebnisse der dynamischen Tests: 

  • Der Sturz wurde aufgefangen und die Verbindung hat sich nicht gelöst.
  • Das ASAP’SORBER ist aufgerissen.
  • Es wurde keine Verformung der beschädigten Stellen aufgrund der dynamischen Tests festgestellt.

/asap-lock-test-2-review.jpg

ASAP LOCK-Prototyp nach dem dynamischen Test

Ergebnisse der statischen Tests:

  • Bruch des Seilmantels bei 7,2 kN.
  • Ausweitung der Einschnitte, wobei es jedoch weder zu einem Bruch der Komponente noch zur Lösung der Verbindung kam.

Schlussfolgerungen:

  • Wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, muss das ASAP LOCK von Petzl zusammen mit dem ASAP’SORBER oder dem ABSORBICA L57 verwendet werden. Die beiden Falldämpfer reduzieren den dynamischen Fangstoß auf 5 kN.
  • Im schlimmsten Fall stellt ein Riss im Verbindungsarm des ASAP LOCK kein zusätzliches Risiko für den Anwender dar.
  • Das Vorhandensein derartiger Risse am Verbindungsarm erfordert jedoch eine sofortige Aussonderung des ASAP LOCK.

 

Untersuchung zur Ermittlung der Ursache der Risse

  • Diese erste Untersuchung basiert ausschließlich auf Fotos und einer E-Mail, die uns zugesandt wurden. Wir werden eine zusätzliche Untersuchung durchführen, sobald die drei beschädigten ASAP LOCK an Petzl zurückgesandt wurden.
  • Da die Risse der drei beschädigten ASAP LOCK an der Niete auftreten, gehen wir aktuell davon aus, dass diese möglicherweise auf eine Kombination der Nietparameter, die eine Zugspannung an der Komponente aus rostfreiem Stahl hervorrufen können, und der Parameter der thermischen Behandlung, die zu einer zu hohen Steife des Materials führen können, zurückzuführen sind. Aufgrund ihrer allmählichen Entstehung sind diese Risse bei der von Petzl durchgeführten Endkontrolle nicht feststellbar.
  • Eine sehr geringe Zahl der Geräte könnte möglicherweise von diesem Phänomen betroffen sein. Bis zum heutigen Tag wurden uns nur die an den Verbindungsarmen dieser drei ASAP LOCK aufgetretenen Risse gemeldet.

 

Korrekturmaßnahmen von Petzl

Als Vorsichtsmaßnahme werden unverzüglich entsprechende technische Änderungen im Fertigungsprozess des ASAP LOCK eingeleitet:

  • Anpassung der Nietparameter, um das Auftreten einer restlichen Zugspannung an den Komponenten aus rostfreiem Stahl vollkommen auszuschließen.
  • Anpassung der Parameter der thermischen Behandlung, um die Steifigkeit des Materials zu reduzieren.

 

Empfehlungen von Petzl bezüglich der derzeit verwendeten ASAP LOCK

  • Führen Sie eine regelmäßige Überprüfung Ihres ASAP LOCK gemäß der Vorgehensweise bei der PSA-Überprüfung für das ASAP LOCK durch
  • Ein Riss am Verbindungsarm stellt kein unmittelbares zusätzliches Risiko für den Anwender dar. Trotzdem: Wie bei jeder PSA erfordert das Auftreten eines solchen Risses die sofortige Aussonderung des Geräts.
  • Sollten Sie einen Riss am Verbindungsarm Ihres ASAP LOCK feststellen, sondern Sie das Gerät unverzüglich aus und wenden Sie sich für den Austausch Ihres ASAP LOCK im Garantieverfahren an Ihren örtlichen Fachhändler.
  • Das ASAP (B71 AAA) ist von diesen Empfehlungen nicht betroffen.

 

Weitere Maßnahmen

  • Sobald wir die betroffenen Produkte erhalten, werden wir eine metallurgische Untersuchung durchführen lassen, um das Ergebnis unserer bisherigen Analyse zu bestätigen. Außerdem werden wir dynamische Tests am ASAP LOCK durchführen. Diese zusätzliche Untersuchung könnte weitere Korrekturmaßnahmen nach sich ziehen.
  • Petzl setzt die Untersuchungen bezüglich der möglichen Ursachen dieser Risse fort und wird die Ergebnisse so bald wie möglich bekannt geben.
 

 

Petzl bemüht sich um die kontinuierliche Verbesserung seiner Produkte zum Nutzen der Anwender, um ihnen hochwertige Ausrüstung zur Verfügung zu stellen und weiterhin das Vertrauen seiner Kunden zu verdienen. Wir bitten um Entschuldigung für die durch diese Situation möglicherweise hervorgerufenen Unannehmlichkeiten. Wir werden alles in unseren Kräften Stehende tun, um dieses Problem schnellstmöglich zu beseitigen.

Am 17.4. war ich mal wieder mit zu einer über Groops.de organisierten Wanderung unterwegs, mit insgesamt 7 TN. Ein tolle, malerische Strecke. Erst ging es die Rur hoch zum Kloster Reichenstein dann zum Kreuz im Venn. Anschließend zum Perlenbachtalsperre und dann ein Stück den Eifelsteig entlag bis Dreistegen.

Groops Gruppe: Raus in die Natur ( Willich )
Musik: CloZinger – It’s Allright

 

Quelle: Edelrid.de

Aufruf zur Überprüfung
Arbeitssicherheitsgurte mit „Click-Lock“ Schnalle:

TREE CORE, CORE CL und CORE PLUS CL der Marke EDELRID

Aufgrund von Kunden-Feedback ist aufgefallen, dass sich die in den Beinschlau-fen verbauten „Click-Lock“ Schnallen der Gurte TREE CORE, CORE CL und CORE PLUS CL unter Umständen öffnen könnten, wenn nur einer der beiden Drücker betätigt wird. Es handelt sich hierbei um einen temporären Herstellungsfehler unse-res Lieferanten bei den Schnallen der genannten Modelle.

Betroffene Produkte

Click Lock Schnalle

 

Auch im geöffneten Zustand der Schnalle bietet die Konstruktion des Gurtes Si-cherheit in Belastungsrichtung (ein Herausfallen ist nicht möglich) – dennoch könnte es zu Verletzungen kommen, wenn sich die Schnalle in einer Beinschlaufe unbeabsichtigt öffnet. Die Schnallen werden nur in den Beinschlaufen der genannten Gurte verwendet.

Um jegliches Risiko für unsere Kunden auszuschließen, hat EDELRID sich zu die-sem Aufruf entschlossen und bittet alle Kunden der oben genannten Gurte um Überprüfung. Unkritisch sind folgende Schnallenhandhabungen, die keine Rücksendung eines Gurtes erfordern:

  • Standard-Öffnung: Beide Drücker werden betätigt, Schnalle öffnet sich:

  • Serielle Öffnung“, unter konstantem Zug haltend: erst wird der eine Drücker betätigt und losgelassen und
    dann wird der andere Drücker betätigt und los-gelassen, Schnalle öffnet sich:

 

Die von dem Fehler betroffene Schnalle wurde ausschließlich in den Modellen TREE CORE, CORE CL und CORE PLUS CL verbaut. Bitte stellen Sie den Gebrauch dieser Gurtmodelle sofort ein und überprüfen Sie, ob die Schnalle an Ihrem Gurt durch das einseitige Drücken geöffnet werden kann (siehe Anleitung).

  • Fehlerhafte Öffnung: ein Drücker wird gedrückt, Schnalle öffnet sich 

 

Sollten sich an Ihrem Gurt Schnallen befinden, die sich durch einseitiges Drücken öffnen lassen, dann schicken Sie bitte den Gurt mit dem entsprechenden Rücksendeformular direkt an EDELRID ein. Informationen zur Einsendung und das Rücksendeformular finden sie hier (LInk)

Nach Erhalt Ihres Gurtes wird EDELRID den eingesendeten Gurt einer PSA-Überprüfung unterziehen (PSA = Persönliche Schutzausrüstung) und die „Click-Lock“ Schnallen durch „Triple-Lock“ Schnallen ersetzen. Sollte sich bei der Überprüfung Ihres Gurtes herausstellen, dass dieser – z.B. aufgrund von hohem Verschleiß – nicht mehr den Anforderungen an PSA entspricht, wird EDELRID Sie persönlich kontaktieren und Ihnen einen Austauschgurt zu Sonderkonditionen anbieten. 

Gurte mit anderen Schnallen in den Beinschlaufen sind NICHT von diesem Aufruf zur Überprüfung betroffen.

Kontakt

Für Fragen zu dem Rückruf kontaktieren Sie uns bitte:

Email: service@edelrid.de

Telefon: +49 – (0) 7562 981 – 243

 

Wir entschuldigen uns für die Umstände und bedanken uns für Ihr Verständnis!

Für weitergehende Fragen beachten Sie bitte die „Häufig gestellten Fragen (FAQs)“ (Link)

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr EDELRID Team