Category: Exploring

Schon etwas länger habe ich diese Zeche auf dem Schirm, jetzt als es aktuellere Bilder gab und wir die Begeher kennen haben wir uns entschlossen diese auch mal auf zu suchen. Leider wurde uns berichtet das man aktuell nur in 3 Gebäude rein kommt. Naja 3 Gebäude sind besser als keins. Nach dem ich die erste morgentliche Begehung alleine gemacht habe war klar das wir nur in 2 Gebäude der ehm. Zeche nicht rein kommen, was mir gerade beim Schachthaus schwer gefallen ist. Aber als Dennis mit dazu stieß haben wir doch noch einen engen aber machbaren Zugang gefunden. So das wir euch nun doch alle Gebäude zeigen können.

Das war mit Sicherheit die Tour bei der ich seit langen ganz viele km zurückgelegt habe. Ohne Ende wurden zwischen den Geländen zu Fuß gegangen und auch die begehung war sehr umfangreich. Ich denke mal so 25km waren es an diesem Tag locker. Leider habe ich nicht auf allen Spot fotografiert, aber ich kann euch trotzdem zwei tolle Spot zeigen.

Eine ehm. Nike-Raketenbasis

Bei zweiten Spot gibt es verschiedene Quellen die etwas anderes Sagen. Die einen sagen es wäre eine Kinderpsychiatrie, die anderen sprechen hier von einem ehm. Heim für behinderte Menschen. Ich hoffe das sich noch einer verlässliche Quelle auftreiben läßt damit ich es etwas genauer eingrenzen kann.

Ein hammerhartes Programm … 6 Spots auf der Liste… in einen war kein reinkommen… in einem habe ich mich nicht allein reingetraut…;-) also sind am Ende noch 4 schöne Spots übrig geblieben die ich euch hier zeigen kann.

Erste Spot kurz vor 9:00 …. Ein ehm. Poolfachgeschäft

3ter Spot : eine leere Halle einer ehm. Bauschreinerei der Rest wurde bereits abgerissen

Hier wollte ich schon immer mal hin aber es gab hier immer wieder Stress, deshalb nun mal alleine, leider haben die Leute nicht übertrieben denn auf dem ehm. Militärstützpunkt ist der Stress immer noch vorprogammiert, denn die zahllosen Wachmänner sind wie Bluthunde auf dem Gelände unterwegs.

Hier wird auch nicht mehr Stillgestanden sondern nur noch gelaufen wenn hier scharf geschossen wird. Die Kunst hier im Spot sucht seines gleichen, ich glaube ich werde hier mal regelmäßiger vorbei schauen.

So jetzt mal zum sonntäglichen Mainevent… nach dem wir den passenden Parkplatz gefunden haben sind wir ein wenig durch den angrenzende Wald geirrt… nein nicht geirrt — gewandert! Um an unseren Spot zu gelangen, nach dem wir einige Eingänge intensiv geprüft hatten, haben wir dann einen Eingang gefunden der auch für mich gerade so funktionierte, die Spalte am Berg hätte keinen mm schmaler sein dürfen dann hätte ich passen müssen, wegen meines unbehagen in zu engen Räumlichkeiten. Gott sei dank, war es nur eine kurze Passage die auch nicht so matschig war wegen des sehr warmen Wetters. Im Innern fanden wir schnell eine größere Halle die uns als Ausgangspunkt unsere Expedition diente.